Weihnachten bei uns - Tischdeko & Co.

Wir werden den ersten Weihnachtsfeiertag gemeinsam verbringen und präsentieren euch in diesem Blogbeitrag unsere DIY Tischdeko.


Da wir, wie ja schon öfter erwähnt nicht nur BFF's (kitschiiiig), sondern auch irgendwie "verwandt" sind werden wir den ersten Weihnachtstag gemeinsam mit unseren Familien verbringen. 

Haben wir euch eigentlich schonmal erzählt WIE wir verwandt sind? Und wie wir uns kennen gelernt haben? #grübel

Wir wissen es nicht mehr. Haben wir? Falls nicht und es besteht Interesse und Klärungsbedarf gebt uns gern Bescheid ;)

 

So, da sind wir doch glatt etwas vom Thema abgekommen, also nochmal: Da wir den ersten Weihnachtstag miteinander verbringen, stand also einer gemeinsamen Tischdeko und damit einhergehenden DIY - Idee nichts mehr im Wege. Wir präsentieren euch als nächstes unsere Ideen und Ergebnisse und erzählen euch dann mehr über unseren geplanten Abend.

 

Servietten

Für diese Servietten mit integrierter 'Platzkugel' braucht ihr:

  • Servietten eurer Wahl
  • ein passendes Band
  • einen Tannenzweig
  • Kugeln
  • schwarze Acrylfarbe oder Tafellack
  • einen Edding eurer Wahl oder Kreide

Da die Weihnachtsdekoration bei der Rabenfamilie im Esszimmer in diesem Jahr Kupfer und Schwarz ist und wir bei ihnen feiern werden, stellte sich natürlich keine Frage, welche Farbe die Servietten haben sollten. Wir entschieden uns für Kupferfarbene Papierservietten mit weißen Sternen und einem schwarzen Band. 

Zuerst malt ihr die Kugeln (wir haben Annas grüne Kugeln, welche sie eh nicht mehr sehen konnte, benutzt) mit schwarzer Farbe an. Wenn ihr, anders als wir, Tafellack benutzt, könnt ihr die Namen später mit Kreide auftragen und habt immer wiederverwendbare Namenskärtchen. Wir haben jedoch schwarze Acrylfarbe genommen und die Kugeln dann zum Trocknen über Buntstifte gesteckt, welche wir durch einen Karton gepickt hatten. Als die Kugeln getrocknet waren, was bei Acrylfarbe recht schnell geht und bei Tafellack etwas länger dauert, haben wir die Namen, passend zum Rest, mit Kuperfarbenem Edding auf die Kugeln geschrieben.

Die Serviette wird einfach einmal in der Mitte gefaltet, dann das Schleifenband einmal drum legen und knoten, Tannezweig drauf legen, nochmal knoten, dann die Kugel, welche ihr zuvor wieder mit dem "Aufhänger" verbunden habt durch das Band fädeln, festknoten und eine Schleife machen - fertig ist die selbst gemachte kreative Platzkugel welche mit etwas Planung immer wiederverwendet werden kann.


Menü

Für die Menürkarte, bzw in unserem Fall die Menüetagere braucht ihr:

  • Eine Etagere
  • Kugeln
  • schwarze Acrylfarbe oder Tafellack
  • einen Edding oder Kreide
  • Tannenzweige
  • etwas passende Deko

Auch hier malt ihr zuerst die Kugeln schwarz an und stülpt sie zum Trocknen über Stifte. Zuvor müsst ihr natürlich abzählen, wieviele Kugeln ihr für euer Menü benötigt und "trockenüben", ob diese Anzahl auf eure dafür vorgesehene Etagere passt. Schreibt dann euer Essen auf die Kugeln und drapiert diese auf den Ebenen der Etagere. Wir haben uns dazu entschieden, dass auf der oberenen Ebene nur zwei Kugeln mit "Menü" liegen sollen, so ist es von beiden Seiten des Tisches lesbar. Zuletzt haben wir die Kugeln mit etwas Band befestigt und mit Tannengrün, sowie farblich passenden Akzenten verziert. Fertig war unser ausgefallener, kreativer Menüplan.


Wir haben für den Abend übrigens ein 3-Gänge-Menü geplant und die Vorbereitungen hierfür aufgeteilt. Als Vorspeise wird es eine Gurken - Pestosuppe geben (ja, das gibt es wirklich und die ist sogar warm! :-)), zum Hauptgang Roastbeef mit Kroketten, Süßkartoffelpommes, Brokkoli an Sauce Hollandaise, Salat und als Dessert einen von Janina kreierten Karameltraum. Falls ihr Interesse an den Rezepten habt, lasst es uns wissen.

Wir werden relativ früh essen, weil es uns wichtig ist, dass die Kinder dabei sein und dieses feierliche Festtagessen miterleben können. Dass sie drei Gänge lang am Tisch sitzen bleiben, erwartet hierbei natürlich niemand. Die Weihnachtsoutfits der Kinder sowie unsere Kleider für den Tag zeigen wir euch übrigens auf Instagram, schaut da gerne mal vorbei. #rabenkindundlausebengel

 Und auch wenn wir es mögen, alles stilvoll herzurichten, eine perfekte Tischdeko auszuklügeln und uns in schicke Outfits zu schmeissen, wird das Ganze in Wahrheit auch einfach nur ein lockerer Abend im Kreise unserer Familie sein, die überhaupt keinen Anspruch daran erhebt, perfekt und makellos zu sein. Bilder lassen diesen Schein schnell entstehen, aber auch bei uns wird es 1,5-jährige Rabauken mit Wutanfällen und Soßenflecken auf der Tischdecke geben und das ist auch gut so, denn so ist das Leben mit Kindern nun mal und wir lieben es :-)

 

Die Kinder werden vor dem Essen ihre Bescherung haben, sodass sie im Laufe des Abends mit ihren Errungenschaften spielen können. Zu diesem Zeitpunkt werden wir den Verwandten auch die Geschenke unserer Chaoskinder (es gibt wieder selbst gestaltete Kalender mit schönen Bildern) überreichen.

Nach dem Essen, wenn dann die Erwachsenen (mehr oder weniger :D) ihre Gaben untereinander verteilt haben, freuen wir uns auf gemeinsame Gesellschaftsspiele, nette Gespräche und einen entspannten Abend. Und wenn dann die Strumpfhose einschneidet - wird die Jogginghose raus gekramt. Soweit der Plan, es kommt wie es kommt.


Wir wünschen euch ein frohes, besinnliches, gemütliches, stressfreies Weihnachtsfest im Kreise eurer Liebsten.

Von uns hört ihr erst in einer Woche wieder, denn wir werden die Feiertage mit unseren Familien genießen und den Blog einfach mal für die Tage ruhen lassen.

Eure Anna und Janina

Kommentar schreiben

Kommentare: 0