Aus dem Ofen...

Rabenrezept: luftige Apfelmuffins

Ein leckeres Rezept für luftig leichte Apfelmuffins mit Quark und Grieß.


Zutaten:

2 Äpfel (etwa 180g)

30g Dinkelvollkorngrieß

2 Eier

1Teelöffel Backpulver

250g Quark

1 Esslöffel Wasser

etwas Butter und Grieß für die Form


Zuerst schält und entkernt ihr die Äpfel, dann schneidet ihr sie möglichst klein und stellt sie beiseite.

 

 

 

Als nächstes heizt ihr den Backofen auf 180 Grad vor, buttert die Muffinform und streut sie mit etwas Grieß aus. Ihr könnt natürlich auch Silikonbackförmchen verwenden.

 

 

 

Nun trennt ihr die Eier und schlagt das Eiweiß in einer Schüssel steif. Stellt es dann in den Kühlschrank. Nehmt euch eine zweite Schüssel und Schlagt das Eigelb mit einem Esslöffel Wasser zu einer cremigen Masse auf.

 

 

Vermischt nun 30 Gramm Grieß mit einem Teelöffel Backpulver und gebt es zu dem Eigelb, danach hebt ihr den Quark unter und gebt daraufhin die Äpfel zu der Masse.

 

 

 

Hebt dann vorsichtig den Eischnee unter und verteilt den Teig in die Muffinförmchen. Bei mir hat es für genau neun Muffins gereicht. Backt die Törtchen nun für circa 30 Minuten.

Lasst sie in der Form auskühlen und löst sie vorsichtig heraus.

 

 


Dieses super leckere, zuckerfreie Rezept essen die Kinder als Zwischensnack mit ein paar Apfelspalten, Blaubeeren oder Weintrauben am Nachmittag. Es ist etwas aufwändiger zu machen, da mehrere Schritte (und Schüsseln – also mehr Dreck) benötigt werden, schmeckt aber beinahe wie ein frischer Käsekuchen. Es besteht auch die Möglichkeit den Grieß weg zu lassen und sie als glutenfreie Törtchen anzubieten.

Ich hoffe euren kleinen Rabauken und euch schmecken diese luftig leichten Törtchen genau so gut wie uns.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Eure Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.