DIY

DIY: Beanie nähen

Wie ihr ganz einfach eine Beaniemütze für eure Kleinen nähen könnt, erfahrt ihr in diesem Blogpost.


Ich habe zunächst locker den Kopfumfang vom Lausebengel gemessen (48 cm). Dieses dann durch 2 geteilt plus 2 cm Nahtzugabe und so hatte ich die Breite von meinem Schnittmuster und habe ein großes Stück Papier auf die Breite zugeschnitten.

Also:

Kopfumfang geteilt durch 2 + Nahtzugabe

48 / 2= 24 cm

24 + 2 cm = 26 cm

 

Bei einer Beanie kann die Länge dann ebenso lang sein, also ergab sich ein Papierquadrat vom 26 X 26 cm.

Dieses Papier habe ich dann in der Mitte geknickt und mit der Schere die obere Seite halbrund abgeschnitten.

Wieder aufklappen und euer Schnittmuster ist schon fertig!

Nun habe ich das Schnittmuster auf den Stoff übertragen und zwei mal ausgeschnitten.

Legt nun den Stoff rechts auf rechts (oder wie Anna sagen würde: die schöne Seite auf die schöne Seite 😉 ) aufeinander und näht einmal drum herum. Nur dort wo der Kopf reinkommt, lasst ihr offen. Denkt an den 1cm Nahtzugabe!

Nun ist die Mütze schon fertig und wir machen uns an das Bündchen.

Für das Bündchen messt ihr euch ein Stoffstück aus, das so breit ist wie die Hälfte des Kopfumfangs + 1 cm Nahtzugabe. Bei der Höhe könnt ihr wählen, wie hoch das Bündchen am Ende sein soll und verdoppelt den Wert einfach + 2 cm Nahtzugabe.

Beispiel: Soll euer Bündchen am Ende 4cm hoch sein, muss das Stoffstück 10 cm hoch sein, denn: 4 cm X 2 = 8cm

8cm + 2cm Nahzugabe = 10 cm

Dieses Stoffstück nun zwei mal ausschneiden, rechts auf rechts legen und an den kurzen Seiten zusammennähen, sodass ein Schlauch entsteht.

Schlagt den Schlauch nun einmal nach innen um, damit er doppelt liegt und stülpt ihn über eure Beanie, sodass beide offenen Seiten nach unten zeigen.

Steckt  dann Beanie und Bündchen mit Nadel zusammen, damit beim Nähen gleich nichts verrutscht.

Der letzte Arbeitsschritt besteht nun nur noch darin, einmal an der unteren Seite rund herum zu nähen und dann das Bündchen nach unten zu klappen.

Fertig ist die Beaniemütze 🙂

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

 

Eure Janina

Sollten noch Fragen offen geblieben sein – ab damit in die Kommentare! Ich beantworte sie euch gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.